Startseite Verlag

 
Unsere Bücher im Handel:

NEU erschienen >>> Planquadrate Heinrich-Ulrich/Anton & Julius-Ulrich/Anton

> NEU >>>
Die Harz-Geschichte
>>> Bd. 6, Westf. Frieden
bis Napoleon. Kriege 1815

> NEU  >>>
Mordgeschichten

> Reise ins Meraner Land -
Schaug und kost amol

> Eroberer des Himmels - Lebensbilder (Teil 2)

> Die Germanenkriege
der frühen römischen Kaiserzeit zwischen Weser und Elbe

 

 

Weitere Bücher >>>

 

 
Gastautoren - Bücher bei uns verlegt:

> Rolf Alldag,
Ein Fall für Drei - Erzählungen

> Rolf Alldag,
Der Zocker, die Rote Hilde und andere Erzählungen

> Christine Pohl,
Rolf, der singende Wolf

> Ralf Pochadt, Asturien - Sierra del Sueve

> Carsten Kiehne, Sagen, Märchen & Geschichten um & über Bad Suderode

 

 

Weitere Bücher unserer Gastautoren >>>

 

 

Bücher unserer Partnerverlage >>>

 
 
 

Die Mär von Reineke dem Fuchs

     
    Bernd Sternal (Autor),
Lisa Berg (Zeichnungen)
     
Cover - Die Mär von Reineke dem Fuchs   Reineke ist sicher das Pseudonym für den Rotfuchs schlechthin. Dieser, durch seinen Eigennamen individualisierte Fuchs, hat einerseits eine tierische Natur, andererseits ist er aber auch mit menschlichen Eigenschaften ausgestattet.
Was faszinierte die Menschen an diesem kleinen Raubtier so, das sie sich ihm so intensiv, wie keinem anderen mitteleuropäischen Tier, in Lyrik und Prosa widmeten?
Die Geschichte von Reineke dem Fuchs ist gespickt mit Grausamkeiten, mit Lug und Betrug, mit Zorn und Angst, aber auch mit Liebe und Zuwendung, mit allem eben was das wahre Leben so zu bieten hat. Die Geschichte animiert aber auch durch die Figur von Reineke, Probleme anzugehen, Ängste zu bekämpfen und zu sie besiegen, Mut zu haben für Neues und Unbekanntes, aber wann war das jemals von größerer Bedeutung als in unserer heutigen, schnelllebigen und globalen Gesellschaft.
Am Ende siegt der Schurke, der Missetäter und große Filou, der trotz allem immer den Faden der Sympathie in den Händen behält. Der eigentlich nichts weiter will, als mit seiner Familie zu überleben. Der es nicht auf Schätze, auf Ränke oder auf Posten abgesehen hat, der nur satt und glücklich sein will. Ich habe versucht, die Geschichte von Reineke dem Fuchs einen modernen Anstrich zu verleihen. Mehr ist nicht möglich, denn diese Geschichte ist das Spiegelbild unserer Gesellschaft und auch jeder Gesellschaftsform, die wir seit Reineke‘ s Ursprung hatten. Aber es ist auch nicht abzusehen, dass sich das ändert, denn Gier durchzieht diese Fabel, so wie diese Gier unsere gesamte Gesellschaft beherrscht. Es ist daher nicht bedenklich, unseren Kindern Reineke in die Hand zu geben oder ihnen daraus vorzulesen. Wir müssen die Welt so akzeptieren, wie sie ist und das Beste daraus machen, um zufrieden und glücklich zu sein. Da kann „Reineke der Fuchs“ durchaus Denkanstöße geben, hoffe ich.
Ich hoffe auch, dass meine Adaption ihre Billigung findet und dass ihnen die Illustrationen von Lisa Berg gefallen, daran hege ich keine Zweifel.
     
Gebundene Ausgabe:  

Taschenbuch:  

oder bestellen über Amazon:

     
     
Gebundene Ausgabe:   124 Seiten, 26 Farbillustrationen
ISBN: 978-3-8423-0627-1  
EUR : 27,99
     
Taschenbuch:   124 Seiten, 26 sw Illustrationen
ISBN: 978-3-8423-3001-6
EUR: 15,99
          

Weitere Angebote

 
Neue Buchprojekte:
 
> Harzer Persönlichkeiten - Lebensbilder -
von Bernd Sternal
 
> Harz - Faszination Natur
von Bernd Sternal
 
> Harzgeschichte Bd. 7 von Bernd Sternal

Hinweise
für den Buchdruck

 
 
 
 
Sternal Media
Kirchweg 2
06485 Quedlinburg/
OT Gernrode
Tel. 039485 - 65031
E-Mail für uns!
 
Geschäftszeiten:
Mo - Do: 8.30 - 15.00 Uhr
 

Copyright by Sternal Media 2011